NAPUBLICON 2016 | eine Zusammenfassung

Auch “große Kinder” erkunden den Lebensraum Eiche
Foto: Rainer Klute CC 2.0

Was für eine Bandbreite: Von der Selbstreinigungskraft von Fließgewässern, der Unruhe als erste Bürgerpflicht, invasiven Arten in unvorbereiteten Öko-Systemen, über die begreifbare Vermittlung essentiellen Naturwissens und den schwierigen Ausgleich zwischen den vielen Nutzungsinteressen an der Natur, bis hin zu Studenten der Veterinärmedizin, die anderen Teilnehmern die Benutzung von Podcast- Apps erklären – Auf der NAPUBLICON 2016 in Hemer wurde am Samstag, den 23. April viel diskutiert, ausgetauscht und auch gelacht. Der Tag mit dem Schwerpunkt Naturnutzung war ein voller Publikumserfolg und gegenüber der Erstausgabe 2015 deutlich besser besucht. Mit einem Überblick wollen wir einen Einblick gewähren, der dem tollen Programm längst nicht gerecht wird.

Weiterlesen

Yvonne Scheffel-Schulz
Naturpädagogik als “sprechendes Ökosystem”

YvonnePflanzen, Tiere, Bäume und Erde entfalten dem Menschen ihre ganze Nutzbarkeit, Schönheit und Verletzlichkeit nicht durch Distanz. Sie wollen begriffen werden.

Gebildet im Fach Biologie und zertifiziert in der Disziplin Naturpädagogik führt Yvonne Scheffel-Schulz Kinder behutsam auf den schmalen Grat des “use it or loose it”, hinein in die Güterabwägung zwischen der Nutzung der Natur auf der einen und ihrer gleichzeitigen Bewahrung auf der anderen Seite.

Im Dienste der Botschaft wird sie selbst zum sprechenden Ökosystem …

Wir freuen uns auf den spannenden Beitrag und die Erfahrungen von Yvonne Scheffel-Schulz!

Sema Meray moderiert die NAPUBLICON 2016

SemaMeray“Solange wir den Dialog scheuen und unseren Umgang mit der uns anvertrauten  Natur nicht offen erklären, so lange wird es kein Miteinander, vor allem kein offenes Miteinander der Menschen in den Städten und im ländlichen Raum geben. Falsch verstandene Zurückhaltung ist hier nicht angebracht. Wir beheben damit nicht die Missverständnisse, sondern gehen ihnen schlicht aus dem Weg.”

Die Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Sema Meray motiviert zum Mitmachen durch Vormachen.

Sema Meray moderiert die NAPUBLICON 2016. 

(Foto: Agentur Sylvia Heimann)

Peter Markett – Projekt “beratender Berufsjäger NRW”

Peter MarkettAuf dem Drahtseil zwischen Wildtieren, Naturnutzung, Naturschutz und Bevölkerung.

Peter Markett ist ausgebildeter Landwirt und Berufsjäger. Seit 15 Jahren betreute er das Pilotprojekt “Berufsjäger im Davert Hochwildring e.V.“, eine Hegegemeinschaft im Münsterland, in der sich 57 Reviere mit einer Gesamtfläche von 15.000 ha zusammen geschlossen haben.  

Aufbauend auf den gesammelten Erfahrungen betreut Peter Markett seit Anfang des Jahres das landesweite Projekt „Beratender Berufsjäger NRW“. Hier geht es um die Beratung und praktische Unterstützung von Hegegemeinschaften in NRW.

Im Ehrenamt ist Peter Markett als Vorsitzender des Landesverbandes der Berufsjäger NRW und als stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger tätig. Der Ruf auch in hitzigen Debatten mit Ruhe, Fingerspitzengefühl und interdisziplinärer Sachkunde Brücken schlagen zu können, eilt ihm voraus.

Manfred Fetthauer – “Selbstreinigungskraft, eine zerstörte Funktion unserer Fließgewässer.”

ManfredFetthauerÜber die Koordination von Wissenschaft, Politik und Naturschutz.

Manfred Fetthauer ist geborener Diplomat, Erfindergeist und Initiator der ARGE Nister. Als solcher kennt er alle verbundenen Projekte und Partnerschaften. Mit Freundlicheit, Geduld und Weitsicht betreibt er die Vermittlung zwischen Gruppen mit unterschiedlichsten Nutzungsinteressen (Landwirte, Angler, Kanuten, Wanderer, Grundbesitzer etc.) Im Ergebnis wurde die ARGE Nister zu einem Erfolgsmodell im Bereich kooperativem Naturschutz. Dieser Erfolg fußt auf über Generationen gesammelten Erfahrungen, sozialem Gespür, gekonntem Interessenausgleich und fundierten, wissenschaftlichen Forschungsergebnissen.

Mit seinem Beitrag gibt Manfred Fetthauer uns detaillierte Einblicke in die Zusammenhänge und Erfolgsgeheimnisse seiner Arbeit.

NAPUBLICON 2016

Die NAPUBLICON hat anerkennendes Feedback der Teilnehmer erhalten. So haben wir uns zur Fortsetzung entschlossen. Auch die zweite NAPUBLICON 2016 findet wieder in Hemer, im Leistungszentrum der DVG – Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine statt. Wir bleiben also wieder ländlich und verfügen über ausreichend Raum für die Veranstaltung und ihre Teilnehmer. Vor Ort stehen 25 Zimmer zur Übernachtung bereit. Der Überschuss wird auf Zimmer in Hemer verteilt.

Der Ticketverkauf und der Verkauf der Sponsorenpakete für die NAPUBLICON 2016 hat bereits begonnen. Tickets und Sponsorenpakete können auf der Seite Tickets bestellt werden.

Obacht: Bestellungen per Telefon, Telefax oder eMail sind NICHT möglich! Der Verkauf wird also ausschließlich über diese Seite abgewickelt.

Die reguläre Mitmachgebühr beträgt € 40,- incl. der kompletten Tagesverpflegung.
Es werden keine Reservierungen vorgenommen.

Wir freuen uns auf eine spannende NAPUBLICON. Das Gelingen hängt vor allem von Euch ab, den Mitmachern!

Tag 1 – Sprecher 1: Michael Sommer

MichaelSommerDie  “Countryside Alliance” vertritt auf einen Nenner gebracht die Interessen des ländlichen Raums in Groß-Britannien. Das fängt bei der Sorge um Natur und Wildiere an und geht über Lebensmittel, ihren Anbau, ländliches Gewerbe bis zum Ausbau der Mobil- und Datennetze im ländlichen Raum. Mit mehr als 100.000 Mitglieder hat die CA eine gewichtige Stimme gegenüber dem Parlament und der medialen Öffentlichkeit

Neben seiner Forstunternehmerschaft ist Michael Sommer als passionierter Jäger häufig auf unser  größten europäischen Insel unterwegs. Er gibt uns einen Überblick über das Zusammenwirken im ländlichen Raum und dessen Interessenvertretung in Form der Countryside Alliance.

Tag 2 – Sprecher 1: Rainer Deppe

rainerdeppeRainer Deppe ist in Nordrhein-Westfalen Abgeordneter der CDU-Landtagsfraktion und vertritt seine Fraktion als Sprecher im Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz.

Als gelernter Landwirt weiß Rainer Deppe, dass wir von und mit der Natur leben. Deshalb betrachtet er ihre Nutzung und ihre Bewahrung als unsere Pflicht.

Aufgefallen ist mir Rainer Deppe als sachkundiger Oppositionspolitiker, der die Vorgehensweise der rot/grünen Landesregierung bei der Durchsetzung des neuen Jagdgesetzes mit scharfem Verstand analysierte. Einen Einblick gibt Reiner Deppe in diesem Interview zum neuen Jagdgesetz.

Auf der NAPUBLICON gibt er uns einen Einblick über die Vorgehensweise der rot- und vor allem grünen Teile Landesregierung, die wiederkehrenden Methoden und Muster und unsere möglichen Handlungsoptionen.

Tag 1 – Sprecher 2: Franz Prinz zu Salm-Salm

Franz Prinz zu Salm-SalmEin engagierter, gebildeter und leidenschaftlicher Jurist, Jäger und Forstwirt. Das dachte ich mir bei meinem Erstkontakt. Der fand anlässlich des Werkstattgespräch – Biodiversitätsstrategie: NRW auf dem Holzweg? der FDP Nordrhein-Westfalen statt.

Franz Prinz zu Salm-Salm steht an der Spitze des  Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt. Damit gibt er rund 93.000 Hektar betreutem forstlichem Lebensraum eine Stimme.

Freut Euch auf einen interessanten und engagierten Beitrag rund um Rohstoffe, Lebensraum, Freizeitnutzung, Eigentum, Politik und Öffentlichkeitsarbeit.

Der Vorverkauf der Tickets und Sponsorenpakete hat begonnen

Der Ticket-Vorverkauf und der Verkauf der Sponsorenpakete für die NAPUBLICON 2015 hat begonnen. Tickets UND Sponsorenpakete können auf der Seite Tickets bestellt werden.

Obacht: Bestellungen per Telefon, Telefax oder eMail sind NICHT möglich! Der Verkauf wird also ausschließlich über diese Seite abgewickelt.

Die reguläre Mitmachgebühr beträgt € 75,- für beide Tage incl. aller Gebühren.
Es werden keine Reservierungen vorgenommen.

Wir freuen uns auf eine spannende Erstausgabe der NAPUBLICON. Das Gelingen hängt vor allem von Euch ab, den Mitmachern!